Schlagwörter

, , , , ,

Die 23jährige Chinesin Zhuang, genannt Z, wird von ihren Eltern nach England geschickt, damit sie eines Tages im Auftrag der elterlichen Schuhfabrik internationale Verhandlungen auf Englisch führen kann. Folgsam macht sich Z auf den Weg und lernt, was es heißt in einem fremden Land einsam zu sein: Das Essen ist merkwürdig, die Sprache zunächst kompliziert und Freunde lassen sich nur schwer finden. So verbringt Z ihre Abende allein im Kino, wo sie eines Tages einen 40jährigen Künstler kennen lernt, mit dem sie wie selbstverständlich eine Beziehung eingeht…

„Kleines Wörterbuch für Liebende“ ist in viele kleine Tagebucheinträge eingeteilt, die jeweils ein neues Wort in Zhuangs Wortschatz zur Überschrift haben.
Die junge Chinesin schildert ihre Eindrücke zunächst in bruchstückhaftem Englisch (bzw. Deutsch), was zwar einerseits sehr authentisch wirkt, andererseits den Leser immer mal wieder im Lesefluss stolpern lässt. Im Verlaufe des Buches bessert sich das jedoch genauso wie Zhuangs Ausdrucksvermögen im Englischen.
Man merkt wie fremd sie sich fühlt und beginnt, die westliche Welt durch ihre Augen zu sehen. Die alltäglichen Kleinigkeiten, die für uns normal wirken, werden unter die Lupe genommen, sodass man alles wie durch die Augen einer Fremden neu erlebt.
Deutlich werden dabei nicht nur die kulturellen Unterschiede, sondern auch die Komplexität der Gefühle. Ihre Empfindungen beschreibt Zhuang sehr nüchtern und manchmal sogar emotionslos, doch durch eben jene Form des Ausdrucks wird das Wesentliche auf den Punkt gebracht. Schaut man genauer hin, spürt man sehr schnell, dass zwischen den Zeilen viel mehr steckt – etwas, das tiefer geht und manchmal auch ziemlich wehtun kann…

Alles in allem handelt es sich bei „Kleines Wörterbuch für Liebende“ um eine melancholisch-traurige Liebesgeschichte. Es geht darum, sich durchzuschlagen und zu kämpfen, aber auch um Einsamkeit und den verzweifelten Wunsch nach Einfachheit und Nähe in einem fremden Land.
Bei diesem Büchlein stimmt nicht nur die Aufmachung, sondern auch der Inhalt!

© Ada Mitsou

352 Seiten / 19,95 € ~ Albrecht Knaus Verlag (14. Juli 2008) ~ ISBN: 3813503046

Advertisements