Schlagwörter

, , , , ,

Ich bin ein großer Fan von Haruki Murakamis Büchern. Mit seinen Romanen reist man in andere Welten, taucht ab in ein Japan, das fremd und vertraut zugleich ist und staunt über allerhand kuriose Figuren und Begebenheiten. Ich habe selten etwas so Fesselndes und Phantasiereiches gelesen!

Wer sich näher damit befassen möchte, dem lege ich folgende Romane ans Herz (Einsteiger sollten auch die Reihenfolge beachten):

Naokos Lächeln
Kafka am Strand
Mister Aufziehvogel
Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

Ich besitze fast alle seine Bücher und warte immer sehnsüchtig auf Neuerscheinungen.

In diesem Jahr ist es endlich wieder soweit!

2009 erschien „1Q84“ bei dem japanischen Verlag Shinchōsha.
Voraussichtlich im Oktober 2010 wird das Buch in deutscher Übersetzung beim Dumont Verlag erscheinen. In dem 1300 Seiten starken Werk geht es laut amazon.de um folgendes:

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Übrigens: Das Q im Titel ist eine Art Wortspiel, da das Q im Englischen so ausgesprochen wird wie die Neun im Japanischen. Der eigentliche Titel lautet also 1984.

Einziger Nachteil: Der Preis von 32 €.

Ich freu mich trotzdem drauf!

Homepage zum Buch

Advertisements