Schlagwörter

, , ,

Diese Aufgabe ist fast so schwierig wie die mit der literarischen Figur, die einen gut beschreibt. *seufz*

Genau wie an dem anderen Tag werde ich auch hier Anne aus „Die Mandarins von Paris“ von Simone de Beauvoir benennen.
Sie ist gebildet und nachdenklich, verbringt ihre Abende aber auch gerne in anregender Gesellschaft in Bars. Sie bewahrt stets Haltung, lebt aber auch ihre Laster aus (Zigaretten, hier und da ein Glas Alkohol, eine Liebschaft…).
Zudem schreibt sie und führt gerne philosophische Diskussionen, kann aber ebenso gut still beobachten und zuhören. Anne ist eine unabhängige Frau, allerdings auch nicht frei davon, sich ab und zu in wirre Situationen zu bringen. Auf der einen Seite ist sie gelassen, ruhig und geordnet, auf der anderen kopflos, leidenschaftlich und trotz ihres Alters wie ein junges Mädchen. Sie interessiert sich für die Welt im Kleinen, aber auch im Großen und trotz ihrer Zurückhaltung und Ängste, weiß sie, wo sie steht und ist eine von ihren Mitmenschen geschätzte und charmante Person.

Meine literarische Idealperson ist also durchaus nicht frei von Schwächen und Fehlern, aber auf ihre ganz eigene Art eine starke Persönlichkeit.

(Erklärung zur Aktion “Jeden Tag ein Buch”)

Advertisements