Schlagwörter

, , , , , , , ,

Florian und Lenchen sind verzweifelt. Bisher sah ihr Alltag ganz normal aus: Sie gingen zur Schule, verbrachten ihre Freizeit im Schwimmbad und ab und zu schimpften ihre Eltern mit ihnen. Doch seit heute Morgen ist alles anders! Florians Eltern verstecken sich kichernd im Schrank und die von Lenchen haben die Küche unter Wasser gesetzt, um nun zusammen mit dem Hausmeister Schiffchen fahren zu lassen. Noch am selben Tag stellt sich heraus, dass alle Erwachsenen in der Stadt plötzlich verrückt spielen. Eltern verhalten sich wie Kinder und haben nur Unsinn im Kopf. Doch dann kommt der rettende Einfall: Eine Elternschule muss her!
Kaum scheint das eine Problem gelöst, taucht schon das nächste auf: Simon Zackenkamp, ein hartnäckiger Reporter, möchte unbedingt Florians Papa interviewen, doch der ist in seinem derzeitigen Zustand natürlich nicht in der Lage, vernünftige Antworten zu geben. Wird nun alles auffliegen und müssen die Kinder dann ins Heim? Florian und seine Freunde schmieden einen Plan…

~

„Die Welt steht Kopf – in der Elternschule“ ist eigentlich ein Kinderbuch, doch auch Erwachsene dürften ihren Spaß daran haben. Nicht nur einmal habe ich mich in der neuen Elternrolle der Kinder wiedererkannt. Für sie ist es nämlich ganz schön schwer, die Erwachsenen von so manchem Blödsinn abzuhalten und vernünftige Regeln durchzusetzen. Die Eltern haben ihren eigenen Kopf und angefangen beim Haarefärben bis hin zum Freeclimbing an der Hauswand bleibt nichts unversucht. Das kann auf Dauer ganz schön anstrengen!

Amina Paul reiht eine lustige und haarsträubende Situation an die nächste und beschert damit kleinen und großen Lesern einen Riesenspaß! Das alberne Verhalten der Erwachsenen lässt einen vergnügt kichern, die Verzweiflung der Kinder sorgt für Mitgefühl und die Geschichte um Simon Zackenkamp bringt etwas Spannung ins Spiel.
Mit einem einfachen Erzählstil und großer Schrift eignet sich das Buch bestens für Leseanfänger, genauso gut können es Eltern ihren Kindern vorlesen. Der ein oder andere gemeinsame Lacher und große Augen werden sicher nicht ausbleiben.

Alles in allem handelt es sich bei „Die Welt steht Kopf – in der Elternschule“ um ein modernes Kinderbuch, in dem die Rollen innerhalb einer Familie vertauscht werden. Kinder merken, was es heißt Eltern zu sein und Eltern dürfen endlich ihre albernen Phantasien ausleben, ohne Haltung bewahren zu müssen. Das Buch sprüht vor Witz und sorgt nebenbei mit einer kleinen Prise Spannung für beste Unterhaltung. Untermalt wird der Text mit kleinen Bildern, die jedes Kapitel passend einleiten.

Empfehlenswert für Groß und Klein!

Altersempfehlung: ab 8-9 Jahren

© Ada Mitsou

269 Seiten / 12,95 € ~ Arena (Januar 2010) ~ ISBN: 340106441X

Advertisements