Schlagwörter

, , ,

Wie einige von euch wissen, habe ich am Samstag Geburtstag gefeiert. Erstmal möchte ich mich bei euch bedanken für die  lieben Glückwünsche, die ihr mir geschickt habt. Es ist so schön zu wissen, dass alte und neue Bekannte und Freunde an einen denken :)
Einige von euch haben mir – das liegt nahe – viele Bücher gewünscht. Meine Ausbeute ist vielleicht nicht riesig, dafür aber klein und fein und weil ich mich so freue, möchte ich euch heute zeigen, welche Bücher bei mir ein neues Zuhause gefunden haben (zum Vergrößern bitte anklicken).

Zazie in der Metro von Raymond Queneau

Meine Ausgabe hat ein anderes Cover, das ich leider nicht mehr im Netz finden konnte. Darauf sieht man ein kleines Mädchen und den Eiffelturm in s/w. Schon lange stand das Buch auf meiner Wunschliste, doch bisher ist es nie dazu gekommen, dass es den Weg in mein Regal gefunden hat. Eine liebe Freundin hat es mir nun geschenkt und darüber freue ich mich sehr, nicht nur, weil ich Paris so sehr liebe.

Zum Inhalt:
Zazie in der Metro ist kein Buch über die Pariser Metro, nur nebenbei ein Buch über die Göre Zazie; es ist vielmehr ein Buch über Paris, ein Buch über die Sprache des Alltags, ein Buch, das alles auf den Kopf stellt, sich über alles lustig macht, auch über sich selbst.

~

Kalender: Alice im Wunderland 2011

Ich hatte bereits im letzten Jahr so einen Alice-Kalender und nun habe ich auch einen für das kommende.  Wenn der Kalender irgendwann mal ausgedient haben sollte, werde ich die Illustrationen wahrscheinlich heraustrennen und in kleinen Bilderrahmen an meine Wand hängen.

Kurzbeschreibung:
Die berühmte British Library in London, Hüterin von 14 Millionen Büchern, stellt für Cover und Innenteil dieses Produkts Originalzeichnungen von Lewis Carroll persönlich zur Verfügung. Die erste Version von Alice in Wonderland, mit der Lewis Carroll, oder Charles Lutwidge Dodgson, berühmt wurde, ist vielleicht das berühmteste unter den Manuskripten aus dem 19. Jahrhundert, die im Besitz der ehrwürdigen Bibliothek sind.

~

Literarischer Kalender 2011 von dtv

In diesem Jahr hat dieser wunderschöne, in Stoff eingebundene Kalender das Thema „Geheimnisvolle Zukunft“ und meine Blogfreundin hat damit den Nagel auf den Kopf getroffen. Wie manche bereits wissen, arbeite ich ja gerade daran, dass sich in meiner Zukunft etwas verändern wird und diese Veränderungen birgen sicherlich viele aufregende Geheimnisse und Umschwünge in sich. Abgesehen davon finden sich in dem Büchlein viele Daten und Jubiläen, die mir die Blogarbeit vielleicht etwas erleichtern werden.

~

Schändung von Jussi Adler-Olsen

Zum Glück gibt es einen Menschen an meiner Seite, der immer aufmerksam zuhört, wenn ich über Bücher rede. Deshalb treffen seine Buchgeschenke auch immer ins Schwarze. Dieses Buch habe ich nach dem ersten Band „Erbarmen“ sehnlichst erwartet und nun darf ich es endlich auch zu den meinen zählen und bin auch schon fleißig am Lesen.

Zum Inhalt:
Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht.
Zwanzig Jahre später. Nachdem Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Carl und Assad ist klar, dass hier etwas zum Himmel stinkt: Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen – und sie führen ganz weit nach unten, in die Abgründe der Gesellschaft, zu einer Obdachlosen: äußerlich hart wie Granit, doch mit einer blutenden Seele …

~

Dann gab es neben einem neuen Satz Kunstkarten, einem Tassenset zum gemütlichen Teetrinken und wunderbaren anderen Geschenken noch einen selbstgemachten Kalender von meiner besten Freundin. Jeder Monat wird von einem Foto begleitet, das ausschließlich mit dem Thema Literatur zu tun hat. Darunter steht ein passendes Zitat. Ich bin für das neue Jahr und viele Lesestunden also bestens ausgestattet.

Advertisements