Schlagwörter

, , ,

Neulich habe ich „Die Frau im Tal“ von Ketil Bjørnstad gelesen – ein Buch, in dem es unter anderem um klassische Musik und speziell um Rachmaninow geht.
Bei „Das Lied meiner Schwester“ von Gina Mayer geht es um Jazz und Swing und nicht selten werden bestimmte Stücke dieser Musikrichtung beim Namen genannt.
Jetzt lese ich „1Q84“ und direkt auf der ersten Seite sitzt die Hauptfigur im Taxi und hört Janaceks Sinfonietta im Radio.

Die meisten der genannten Musiker und Komponisten waren mir zum Zeitpunkt des Lesens zwar ein Begriff, doch ich wusste nicht, wie sich die Musik anhört und ob es einen Zusammenhang der beiden Stimmungen – der des Buches und der Musik – gibt.
Seit geraumer Zeit habe ich es mir angewöhnt, nach diesen besonderen Stücken zu suchen und versucht, Gemeinsamkeiten zwischen Text und Ton herauszufinden.

Macht ihr das auch so? Welche Bücher, in denen Musik eine wichtige Rolle spielt, kennt ihr? Und konntet ihr durch die Musik deren Handlung besser verstehen oder nachfühlen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten…

Advertisements