Schlagwörter

, ,

Für Liebhaber von:
klaren Strukturen, ansprechenden Fotos sowie Literatur- und Sprachwissenschaft

Schwerpunkte:
Deutsche Klassiker und asiatische Literatur

Das Besondere:
Friederikes Kreativität

Friederike habe ich letztes Jahr bei unserer Arbeit am Murakami-Prokekt besser kennen gelernt. Wir – vier Literaturbloggerinnen – haben damals den Blog Reading Murakami ins Leben gerufen, um dort mit anderen Fans das neueste Werk des japanischen Kultautors zu lesen und zu diskutieren.

Abgesehen von Murakami nehme ich japanische Literatur eher selten zur Hand, doch Friederike hegt eine große Leidenschaft für dieses Genre, weshalb sie gleich zwei Blogs betreibt. Während sie auf Japanliteratur ausschließlich japanische Romane, Sachbücher und Erzählungen bespricht, widmet sie sich auf BlauRaum den deutschen Klassikern, Zeitgenössischer Literatur sowie Kinder- und Jugendbüchern. Doch auch hier bleibt Friederikes Vorliebe nicht außen vor, sodass man immer wieder auf Literaturempfehlungen aus Asien stößt.

Besonders gut gefällt mir dabei Friederikes Kreativität. Die Germanistikstudentin liest Bücher nicht nur, sie setzt sie auch künstlerisch um. Dabei sucht sie sich in unregelmäßigen Abständen einen Titel heraus und malt dazu ein Bild, das die Thematik des Werkes oder eine Szene daraus aufgreift. Zu finden ist das Ganze in der Rubrik „Literatur malen“.

Doch auch die anderen Artikel sind durchaus lesenswert. Friederike bespricht Bücher auf angenehm zu lesende Art, wobei sie nicht selten den literaturgeschichtlichen Hintergrund einbezieht. Zugleich widmet sie ihre Aufmerksamkeit interessanten Schnäppchenangeboten sowie der Literaturblogszene im Allgemeinen.

Diese Umsetzung lädt zum Diskutieren ein und vermittelt ganz nebenbei noch ein wenig sprachwissenschaftliches Hintergrundwissen. Wer also gute Tipps,  anspruchsvolle Literatur und klare Strukturen zu schätzen weiß, ist hier genau richtig!

>> Wegbeschreibung

Advertisements