Schlagwörter

, , , , , , , ,

Vor über zwei Monaten habe ich an dieser Stelle über meine Aufgabe als „M Pionier“-Jurymitglied berichtet. Im Rahmen dieses Literaturpreises, der bereits zum zweiten Mal von der Mayerschen Buchhandlungen vergeben wird, standen zehn, zu dem Zeitpunkt noch unbekannte Bücher zur Wahl. Abstimmen konnten alle Leser und erstmalig auch eine fünfköpfige Blogger-Jury, die sich aus Mareike, Cara, Kim, Iljana und mir zusammensetzte.

Mittlerweile findet man die nominierten Bücher auch auf den Bestsellerlisten und ich muss sagen, dass mich das nicht überrascht. Ich habe viele schöne, spannende und wirklich gute Geschichten zwischen den Buchdeckeln entdecken können, was mir meine Entscheidung nicht leicht gemacht hat.

Einen Teil der Bücher hätte ich ohne diese Aktion vielleicht nie zur Hand genommen und bei dem einen oder anderen war ich vor dem Lesen skeptisch, ob mir der Inhalt wohl zusagen wird. Manches, von dem ich mir viel versprochen hatte, war letztlich ein wenig enttäuschend, anderes entpuppte sich als Volltreffer, doch zusammenfassend war ich sehr glücklich, dass mich die meisten Bücher fesseln konnten.

Obwohl mir die Aufgabe sehr viel Spaß gemacht hat, war sie auch eine echte Herausforderung, denn was sich im ersten Moment ganz toll anhört – zehn neue Bücher lesen, Rezensionen schreiben und abstimmen dürfen –, wurde irgendwann auch ein wenig anstrengend. Ich durfte die Bücher nicht nur lesen, ich musste sie lesen und das am besten zeitnah und mit kritischem Auge. Ich wollte genauer hinschauen und gleichzeitig die Balance zwischen Objektivität und persönlicher Meinung finden. Zudem fiel es mir sehr schwer, ein abschließendes Urteil zu fällen, da viele der nominierten Bücher auf ihre ganz eigene Art den ersten Platz verdient hätten und man sie nicht unbedingt miteinander vergleichen kann.

Trotzdem musste ich natürlich ein Urteil fällen, an dem ich euch nun – auch der Transparenz wegen – teilhaben lassen möchte. Um die Spannung noch ein wenig aufrecht zu halten, verkünde ich an dieser Stelle vorerst nur die Plätze zehn bis vier meiner Entscheidung. Die ersten drei gebe ich bekannt, sobald das Ergebnis aller Stimmen veröffentlicht wird, wobei die vollständige Liste dem Mayerschen Team schon vorliegt. Los geht’s:

Platz 10: Der Hase mit den Bernsteinaugen (ohne Wertung)
Platz 9: Die Auserwählten
Platz 8: Plan D
Platz 7: Sterblich
Platz 6: Damals, am Meer
Platz 5: Gegen die Welt
Platz 4: Nathalie küsst

Bleiben noch drei wunderbare und zum Teil sehr unterschiedliche Bücher übrig:

In Zeiten des abnehmenden Lichts
Madame Hemingway
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Mehr dazu inklusive Begründung dann später!

Advertisements